Kontakt
Gerno Opper Wärmetechnik (Inh. Uwe Weißner)
Düsseldorfer Straße 45
45481 Mühlheim/Ruhr
Homepage:www.gerno-opper.de
Telefon:0208 487788
Fax:0208 483490

Mit GROHE für die Zukunft planen
Neue Hygienebedürfnisse rücken innovative Bad- und Küchenkonzepte in den Fokus

Mit der weltweiten Einführung neuer Hygiene­maßnahmen können intelligente archi­tektonische Kon­zepte eine Schlüssel­rolle bei der Verbesserung der Gesund­heit und Sicher­heit von Verbrauchern spielen. Insbesondere Räume wie öffent­liche Toiletten, Büros, Restaurants oder Halte­stellen müssen neu gedacht werden. Aber die Heraus­forderungen, die sich aus den neuen Hygiene­anforderungen ergeben, gelten auch für Privat­haus­halte.

GROHE
Bildquelle: GROHE
GROHE
Bildquelle: GROHE
GROHE
Bildquelle: GROHE
GROHE
Bildquelle: GROHE

„Neben Aspekten der Nachhaltigkeit wird Gesundheit die Art und Weise bestimmen, wie wir Häuser, Bürogebäude und Orte, an denen Menschen zusammenkommen, bauen und gestalten,” sagt Coen van Oostrom, Gründer und CEO von EDGE, einem Unternehmen, das sich auf die Entwicklung einer neuen Generation von Gebäuden spezialisiert hat, bei denen die Gesundheit der Menschen und der Welt im Mittelpunkt steht. „Berührungslose Produkte und sprachgesteuerte Technologie werden eine Schlüsselrolle dabei spielen, wie wir in Zukunft Büros gesund und sicher gestalten. Verbraucher werden den Kontakt zu Oberflächen so weit wie möglich minimieren wollen,” fügt van Oostrom hinzu.

  • Verbraucher suchen intelligente Lösungen zur Verbesserung der Hygiene zu Hause
  • Private und öffentliche Architektur muss sich an einem gesundheitsbasierten Ansatz orientieren, der den erhöhten Hygienebedarf berücksichtigt
  • Coen van Oostrom, Gründer und CEO von EDGE, erwartet, dass neue Gesundheitsmaßnahmen eine Schlüsselrolle für eine neue Generation von Arbeitsplätzen spielen werden

Hygienische Lösungen für zukünftige Wohnkonzepte

Wie Coen van Oostrom zeigt auch GROHE, eine führende Sanitärmarke und Teil von LIXIL, wie eine optimierte Architektur und ein verbessertes Design zur Lösung aktueller Herausforderungen beim Thema Hygiene beitragen können. Besondere Aufmerksamkeit im Hinblick auf neue Anforderungen wird heute sensiblen Bereichen wie Badezimmer und Küchen zuteil. Mehr denn je ist die Berührung eines herkömmlichen Wasserhahns – insbesondere in einer öffentlichen Toilette – keine attraktive Option. Berührungslose Armaturen, die über einen Infrarotsensor gesteuert werden, können daher eine gute Alternative sein, um das Händewaschen hygienischer zu gestalten. Dank der Aktivierung des Wasserflusses durch das bloße Halten der Hände unter den Auslauf wird das Risiko der Verbreitung von Keimen und Kreuzkontaminationen minimiert. In der Küche bieten Armaturen, die ganz ohne Hände bedient werden können und stattdessen den Wasserfluss über Unterarm, Ellenbogen, Handgelenk oder Fuß aktivieren, perfekte Lösungen.

GROHE
Bildquelle: GROHE
GROHE
Bildquelle: GROHE

In den vergangenen Jahren hat GROHE ein intelligentes Portfolio entwickelt, das den gestiegenen Hygieneanforderungen in Badezimmern und Küchen auf der ganzen Welt gerecht wird. „Mit unserem breiten Angebot an berührungslosen und ohne Hände steuerbaren Produkten haben wir bei GROHE die richtige Antwort auf das gestiegene Hygienebedürfnis in sensiblen Bereichen wie Küche und Bad,” sagt Jonas Brennwald, CEO LIXIL Water Technology EMENA, Deputy CEO Grohe AG. „Derzeit können wir sagen, dass wir bereits eine höhere Nachfrage nach unseren hygieneverbessernden Produkten verzeichnen – sowohl von unseren End- als auch Geschäftskunden.”

Gerade jetzt werden neue Trends in der Architektur öffentlicher und privater Räume aufkommen – und Badezimmer und Küchen dabei im Fokus stehen. Moderne Architektur zielt auf einen gesundheitsbasierten Ansatz, um den gestiegenen Hygieneanforderungen gerecht zu werden. „Die Welt hat sich verändert, und die Notwendigkeit, eine gesundheitsorientierte Architektur und Inneneinrichtung zu schaffen, hat sich ebenfalls geändert,” sagt Coen van Oostrom: „Noch mehr als früher werden die Menschen, um ihre Gesundheit und Sicherheit zu schützen, auf Hygienefaktoren an ihrem Arbeitsplatz, in ihrer Küche und ihrem Badezimmer achten.”

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang